Steinkogler Logo
Stiegen | Geländer | Vollholzhäuser
Die ultimative Energie der Zukunft

Die Energie der Zukunft kommt wann zu uns?

Veröffentlicht am 12. November 2018

Die ultimative Energie der Zukunft

Die ultimative Energie der Zukunft.
Wann wird sie, für uns alle, nutzbar sein?
 
Vortrag mit Ing. Florian Thoma und Ing. Willi Mohorn.

Braucht man weniger Energie im Vollholzhaus?

Oder vielleicht ist ein Haus ohne Heizung möglich?

Muss Energie was kosten?

Diese und viele Fragen wurden versucht zu erklären, jedenfalls war es ein spannender Abend der zu vielen Diskussionen angeregt hat.

Die ultimative Energie der Zukunft

Die ultimative Energie der Zukunft.
Wann wird sie, für uns alle, nutzbar sein?
 
Vortrag mit Ing. Florian Thoma und Ing. Willi Mohorn.

Braucht man weniger Energie im Vollholzhaus?

Oder vielleicht ist ein Haus ohne Heizung möglich?

Muss Energie was kosten?

Diese und viele Fragen wurden versucht zu erklären, jedenfalls war es ein spannender Abend der zu vielen Diskussionen angeregt hat.

Weitere Beiträge

Durchsuchen Sie unsere Website
Das Thoma Holz100-Haus hautnah
2. Juni 2019

Thoma Holz100-Haus

So kann das Thoma Holz00-Haus im Detail bei Ihnen auch aussehen. Holz, Schicht für Schicht, ohne Leim. Zu 100% naturbelassen.

#ohnechemie #thoma100 #oesterreich #steinkogler #dashausderzukunft

MEHR LESEN
Strahlensicherheit
16. April 2020

Extrem hohe Zuwachsraten im Mobilfunk führten seit den 1990er Jahren zu mehreren hundert Millionen Handybesitzern in ganz Europa. Der Einfluss dieser ,,Strahlenflut“ auf die menschliche Gesundheit wird nach wie vor heftig diskutiert.

Wissenschafter von neutralen Forschungsinstituten haben weltweit nicht mehr zu ignorierende Einflüsse durch niederfrequent gepulste Hochfrequenzsignale auf biologische Vorgänge, sowie auf das Nervensystem in ihren Studien festgestellt.

Im Rahmen einer Untersuchung des Thoma Forschungszentrums in Goldegg wurden an der Universität der Bundeswehr in München über 100 verschiedene Baustoffe und ihre Kombinationen hinsichtlich ihrer Dämpfung für technisch erzeugte, hochfrequente Wellen getestet. Bei der Messung wurde untersucht, wie viel der ausgesendeten Leistung den Prüfkörper durchdringt.

Das Ergebnis lieferte die besten Werte für dicke Holzwände!

Entgegen aller Erwartungen schirmt der Baustoff Holz – getestet in Form von unverleimten, vollmassiven Thoma Holz100 Wänden – wesentlich besser ab, als etwa Ziegelvarianten oder Leichtbausysteme.

Hier die Dämpfungswerte einer 17,6 cm dicken Thoma Holz100 Wand:

Bei 900 MHz (D-Netz) dringen nur 25% durch die Holzwand
Bei 1800 MHz (E-Netz) dringen 10%  durch die Holzwand
Bei 4 GHz dringt nur 1% durch die Holzwand
Ab 6,5 GHz dringen bereits weniger als 1 Promille durch die Holzwand

(Laut Messungen der Universität der Bundeswehr München, Fachbereich Elektrotechnik, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg, Deutschland)

MEHR LESEN
So entsteht ein Thoma Holz100-Haus
27. Februar 2019

Wie wird denn eigentlich ein Thoma Holz100-Haus hergestellt?

Und was hat dieser Holz-Quader mit einem Haus zu tun?

Hier finden Sie es heraus.

Thoma Holz100 Würfel
MEHR LESEN
Probewohnen in einem Penthouse in Dresden
26. Mai 2017

Testen Sie einige Tage das einmalige Klima der Vollholzhäuser aus Mondholz Und genießen Sie die Stadt mit all ihren Besonderheiten. Auf einer Wohnfläche von 150 m2 haben Sie zwei Bäder, eine großzügige Küche , drei Schlafzimmer,  ein Wohnzimmer mit Dachterrasse und  einen Blick über die Stadt. www.holz-palais.de
Sie haben auch die Möglichkeit der Anreise mit der Bahn. www.oebb.at

[Best_Wordpress_Gallery id="34" gal_title="Penthouse Dresden"]

MEHR LESEN
Nebentreppe
2. Dezember 2022
MEHR LESEN
Die neue Stiege
23. November 2022
MEHR LESEN
Vortrag mit Erwin Thoma, Messe Wieselburg 2022
11. November 2022

Viele Besucher lauschten gespannt dem Vortrag zum Thema „Heizkostenfrei – Häuser wie ein Baum. Städte wie der Wald.“  anlässlich der Bauen.Wohnen.Engergie in Wieselburg. Erwin Thoma begeisterte das Publikum durch seine Erfahrungen über die Vollholzbauweise Holz100 und seine Geschichten, wer für ihn wichtige Begegnungen waren, die im altes Holzwissen vermittelten. Weiters lieferte er sehr interessante Aspekte zum Thema „Heizkostenfrei“ unter anderem mit dem Beispiel eines Ameisenhaufens oder einem umgesetzten Projekt wie das Filmmuseum in Korneuburg, wo es aufgrund heiklen Materials, dass im Haus gelagert wird, zu keinen Temperaturschwankungen kommen darf. Sehr interessant war auch die Vorstellung eines viergeschossigen Hauses in der Schweiz: https://www.thoma.at/thoma_referenzen/fuenfgeschossiger-holzbau-ohne-heizung/ .

Nach dem Vortrag nahm sich Erwin Thoma Zeit, um seine interessanten Bücher zu signieren und das eine oder andere Wort zu wechseln. Wir danken noch mal für die zahlreichen Besucher am Messestand sowie beim Vortrag und freuen uns, viele von ihnen auf kommenden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

MEHR LESEN
1 2 19 20
MEHR LADEN

Alle News
HOLZHAUS-
PROJEKTE
STIEGEN -
PROJEKTE
cross-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram