Steinkogler Logo
Stiegen | Geländer | Vollholzhäuser
Ahorn Stiege Podeststiege

Hier entsteht eine Ahorn-Podeststiege

Veröffentlicht am 14. Juli 2021
Dieses Stiegenhaus bekommt eine neue Stiege. Es ist eine Podeststiege als eingestemmte Wangenstiege in Ahorn vollmassiv mit dazu passender Mauerabdeckung. Die Optik überzeugt definitiv. Die helle Farbe des Ahorns macht die ganze Stiege sehr einladend.
Für das Geländer und Galeriegeländer wurden gerade Stäbe gewählt, was dafür sorgt, dass die komplette Treppe nun aus Holz besteht. 

Wollen Sie vielleicht auch eine neue Stiege für Ihr Haus?
Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an verschiedenen Holzarten, Stiegenausführungen und Geländerarten.
Jetzt Stiegen & Geländer ansehen

Diese vollmassive Ahorn-Podeststiege als eingestemmmte Wangenstiege mit dazu passender Mauerabdeckung sorgt für einen rundum perfekten Look.

Weitere Beiträge

Durchsuchen Sie unsere Website
Glas trifft Holz in Loipersdorf bei Mank
17. Juli 2017

Ein tolles Projekt, welches wir umsetzten durften, war eine 2-geschoßige, von Licht durchflutete, Stiegenanlage aus heller Esche mit einem Glasgeländer und Holzhandlauf. Dies war Teil des modernen Umbaus eines alten landwirtschaftlichen Gebäudes. Vielen Dank Familie M. aus Mank für Ihr Vertrauen!

[Best_Wordpress_Gallery id="38" gal_title="Meier Mank"]

Innenarchitektur/Planung von Hr. Martin Neuhauser/St. Leonhard am Forst; www.martinneuhauser.at

 

MEHR LESEN
Das Geländer für Ihre Terrasse
12. August 2019

Geländer aus Edelstahl mit Milchglas-Elementen

#Steinkogler #Geländer #Glas #Terrasse #Haus

zu weiteren Geländern:

MEHR LESEN
Beton- oder freitragende Stiege?
12. Juni 2014

Die Entscheidung, ob eine Stiege betoniert oder als eine freitragende Holz- bzw. Stahlstiege ausgeführt sein soll, ist sicher nicht immer einfach. Es lohnt sich aber darüber tiefgründiger nachzudenken. Ein wichtiger Punkt neben der Ästhetik ist oft der Gedanke, es käme günstiger eine Stiege in Beton auszuführen. Immer wieder durchgeführte Preisvergleiche zeigen jedoch, dass die Kosten für Beton, Holzverkleidung, Geländer sowie doppeltem Arbeitsaufwand um bis zu 30% höher sind, als eine vergleichbare, freitragende Holzstiege mit Geländer.

Vor- und Nachteile von Betonstiegen und freitragenden Stiegen

Betonstiege (mit Holzverkleidung)

  • Vorteile
    • Benutzungsmöglichkeit der Betonstiege während der Rohbauphase
  • Nachteile
    • hohe Feuchtigkeitseinbringung in der Bauphase
    • Bauzeitverzögerung wegen Betontrocknung
    • klobige Ansicht des Betonkernes
    • dreifache Arbeit durch die Herstellung einer guten Betonschalung, dem nachträglichem Verkleiden mit Holz und den anschließenden Spachtelarbeiten
    • Spachtelarbeiten ca. dreimal länger als das Aufstellen einer freitragender Stiege
    • beschränkte Verbesserungsmöglichkeit des manchmal nicht ideal geformten Betonskelettes
    • schlussendlich höhere Gesamtkosten

Freitragende Stiege

  • Vorteile
    • hoher Ästhetischer Wert
    • architektonisch ansprechende, leichte Konstruktionen in offenen Räumen möglich
    • Einsatz von reinen Naturwerkstoffen
    • niedrigere Gesamtkosten
    • keine Feuchtigkeitseinbringung in der Bauphase
    • schnelle und saubere Montage an einem einzigen Tag
    • viele Gestaltungsmöglichkeiten
  • Nachteile
    • ein Provisorium muss während der Bauphase eingerichtet werden, dieses kann von uns bei Auftrag nach Vereinbarung zur Verfügung gestellt werden

 

MEHR LESEN
Die Stiege für härteste Winter
5. September 2019

Egal wieviel es regnet, stürmt oder schneit, die Stiege steht!

Weitere Stiegen finden Sie unter der Seite Stiegen-Auswahl.

#hartimnehmen #robust #stahl #stiege #steinkogler #texingtal

 

MEHR LESEN
Nebentreppe
2. Dezember 2022
MEHR LESEN
Die neue Stiege
23. November 2022
MEHR LESEN
Vortrag mit Erwin Thoma, Messe Wieselburg 2022
11. November 2022

Viele Besucher lauschten gespannt dem Vortrag zum Thema „Heizkostenfrei – Häuser wie ein Baum. Städte wie der Wald.“  anlässlich der Bauen.Wohnen.Engergie in Wieselburg. Erwin Thoma begeisterte das Publikum durch seine Erfahrungen über die Vollholzbauweise Holz100 und seine Geschichten, wer für ihn wichtige Begegnungen waren, die im altes Holzwissen vermittelten. Weiters lieferte er sehr interessante Aspekte zum Thema „Heizkostenfrei“ unter anderem mit dem Beispiel eines Ameisenhaufens oder einem umgesetzten Projekt wie das Filmmuseum in Korneuburg, wo es aufgrund heiklen Materials, dass im Haus gelagert wird, zu keinen Temperaturschwankungen kommen darf. Sehr interessant war auch die Vorstellung eines viergeschossigen Hauses in der Schweiz: https://www.thoma.at/thoma_referenzen/fuenfgeschossiger-holzbau-ohne-heizung/ .

Nach dem Vortrag nahm sich Erwin Thoma Zeit, um seine interessanten Bücher zu signieren und das eine oder andere Wort zu wechseln. Wir danken noch mal für die zahlreichen Besucher am Messestand sowie beim Vortrag und freuen uns, viele von ihnen auf kommenden Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

MEHR LESEN
1 2 19 20
MEHR LADEN

Alle News
HOLZHAUS-
PROJEKTE
STIEGEN -
PROJEKTE
cross-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram